Beste Gesichtscreme

Tagsüber ist Deine Haut allen möglichen Belastungen ausgesetzt. Um sie davor zu schützen, empfiehlt es sich, eine Gesichtscreme aufzutragen – denn diese Pflege kann Deine Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützen und für ein langes, strahlendes Aussehen sorgen.

Strahlende Haut mit der richtigen Gesichtscreme

Eine Gesichtscreme gehört zu den absoluten Basics der täglichen Pflege. Kein Wunder, denn mit ihren wertvollen Inhalts- und Wirkstoffen kann sie so einiges zum strahlenden Aussehen Deiner Haut beitragen.

Damit Deine Haut den ganzen Tag über ihre natürliche Geschmeidigkeit und Frische bewahren kann, benötigt sie intensiven Schutz vor sämtlichen umweltbedingten Einflüssen und lichtbedingten Alterungserscheinungen. Denn im Verlauf eines Tages ist Deine Haut zahlreichen Belastungen ausgesetzt:

  1. UV-Strahlen können ungefiltert eindringen und den Hautalterungsprozess maßgeblich fördern;
  2. Schmutzpartikel lagern sich auf der Haut ab.

Zwar verfügt Deine Haut über einen gewissen Eigenschutz, dieser ist allerdings häufig nicht ausreichend. Eine geeignete Gesichtscreme kann diesen Schutz wirksam verlängern.

Darüber hinaus versorgt sie Deine Haut intensiv mit Feuchtigkeit und hinterlässt so ein angenehm erfrischendes Hautgefühl – den ganzen Tag über. Regelmäßig angewendet, fühlt sich Deine Haut spürbar zarter und geschmeidiger an und dank der Gesichtscreme wird zudem die natürliche Spannkraft der Haut beträchtlich erhöht. Das Ergebnis:

die vor sämtlichen schädlichen Einflüssen und äußeren Belastungen wunderbar geschützt ist.

Die passende Gesichtscreme finden

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Gesichtscremes sämtlicher Hersteller und Preiskategorien. Ob Gesichtscreme für trockene Haut oder Mischhaut, getönte Tagespflege oder ungetönte – die richtige Gesichtscreme ist garantiert dabei.

Wichtig ist jedoch, dass dieses Pflegeprodukt zu Deinem Hauttyp passt – denn nur so ist gewährleistet, dass die jeweilige Gesichtscreme auf die spezifischen Bedürfnise Deiner Haut umfassend eingeht. Wer beispielsweise unter trockener Haut leidet, der benötigt eine Creme mit besonders intensiver Feuchtigkeitsversorgung.

Eine Gesichtscreme für unreine Haut hingegen vermag es, die Talgproduktion zu mindern, da sie auf fetthaltige Inhaltsstoffe weitestgehend verzichtet. Und wer auch in der kalten Jahreszeit auf eine gewisse Bräune nicht verzichten möchte, der kann zu einer getönten Gesichtscreme greifen.

Generell empfiehlt es sich, die Gesichtscreme nach einer gründlichen Reinigung mit Reinigungscreme und Gesichtswasser aufzutragen – dabei die Gesichtscreme leicht mit den Fingerspitzen in die Haut einmassieren und auch Hals und Dekolleté nicht vergessen.

Die Augen- und Mundpartie sollte dabei ausgespart werden. Am besten ist es übrigens, wenn die Pflegeprodukte dabei aufeinander abgestimmt sind, da sich die jeweiligen Inhalts- und Wirkstoffe einer Pflegeserie optimal ergänzen.

Übrigens: Hier im Blog findest Du regelmäßig neue Artikel zum Thema Pflege, Kosmetik und Beauty!”

  • Neuen Beiträge